In dem lang erwarteten Rückspiel gegen den Ligafavoriten konnten die Ofener Basketballer trotz vollem Einsatz leider kein W ergattern. Schon zu Beginn des Spiels haben die Tura 76 Basketballer die Führung übernommen und haben diese auch bis zum Ende nicht mehr hergegeben. Die Ofener haben alles versucht, um das Spiel noch zu drehen. Voller Einsatz war absolut vorhanden, jedoch blieben die nötigen Korberfolge unterm Brett, aus der Zone und von der Dreierlinie aus. Dies lag nicht zuletzt an der souveränen Verteidigung der Tura 76, sondern vielleicht auch an der angespannten Situation, dieses wichtige Spiel gewinnen zu wollen. Dennoch war das Spiel aus Sicht der Ofener ein Erfolg, da viele neue Erfahrungen gesammelt werden konnten. Diese gilt es nun zu reflektieren, um im weiteren Verlauf gestärkt daraus hervorzugehen.

Am kommenden Samstag, um 17:00 Uhr, empfängt der TuS Ofen die zweite Mannschaft des Wilhelmshavener SSV, welche zurzeit den vorletzten Tabellenplatz belegt. Mit einem Sieg könnte man die Delmenhorster auf den dritten Platz verdrängen, um selbst auf Platz zwei aufzurücken.

Video by TuS Ofen e.V.

Foto by Monika Götz

Foto by Monika Götz

Foto by Monika Götz