Diesen Samstag hatte der TuS Ofen die Basketballer des Wilhelmshavener SSV II zu Besuch – leider nur in äußerst knapper Besetzung. Drei Spieler und der Head-Coach waren alles, was die Wilhelmshavener für das Ligaspiel bereitstellen konnten. So ließ sich selbstverständlich kein ordnungsgemäßes Basketballspiel bestreiten. Deshalb bot der Coach (Hendrik Heißelmann) der 49ers den Wilhelmshavener Basketballern an, aus dem Ligaspiel ein Freundschaftsspiel zu machen. Dies wurde auch dankend angenommen. Die 49ers stellten den Wilhelmshavenern drei eigene Spieler zur Verfügung und so konnte der freigehaltene Samstagnachmittag dennoch von allen Beteiligten sinnvoll genutzt werden. Auch, wenn die Situation anfangs nicht besonders positiv erschien, haben alle beteiligten Parteien das Beste daraus gemacht.

Selbstverständlich wurde das Spiel zugunsten der 49ers gewertet, wodurch sie nach langem Warten endlich auf den zweiten Platz der Kreisliga aufgerückt sind.

Foto von Monika Götz

Heute, um 19:30 geht es direkt weiter mit einem Heimspiel im NBV-Pokal gegen den Bezirksoberligisten der BG Birden-Baden-Achim.

Seid dabei und unterstützt die Ofener Basketballer, wenn es wieder heißt: FOURTY – NINERS!

Foto von Monika Götz

Foto von Monika Götz

Foto von Monika Götz