Am Sonntag dem 24.03 stand in Lemwerder das letzte Saisonspiel auf dem Plan.

Es war das pure Chaos. Mit nur sechs Fouls seitens der Ofener, muss sich die Mannschaft fragen, ob die richtige Leidenschaft an den Tag gelegt wurde. Für ein möglichen Weckruf durch ein technisches Foul waren sich alle Spieler, selbst der sonst so engagierte Einser Janneck Stöwer, zu schade. Dass alle Spieler punkteten war sinnbildlichen für die fehlende Struktur. Center Jelto Swalve, der eigentlich mit Defensiv-Aufgaben beauftragt war, spielte völlig an der Vorgabe vorbei und war wieder zweitbester Werfer. Dass sein Dreier nicht fallen wollte, machte die Sache nicht besser. Paul Nachtigal, der eigentlich als Scorer in der Offseason an Board geholt worden war, verpasst deutlich die Top 5 der besten Werfer in der Liga-Gesamtwertung und muss leider als Fehleinkauf eingestuft werden. Mit der neu-gefundenen Wurfstärke des Aufbauspielers Michael Schwarz gibt es jedoch jemanden, der die Scoring-Last in der nächsten Saison auffangen kann.

Mannschaftskapitän Jochen Hermann war gegen Ende des Spiels so verwirrt, dass er nach Ende des Spiels den Schlachtruf der gegnerischen Mannschaft ausrief.
 
 

Trainer Heißelmann ließ seine Mannschaft gegen Lemwerder schon das zweite Spiel in Folge im Stich. Alexander Müer war mit der Aufgabe des Interims-Spieler-Trainers betreut worden und bleibt auch gegen Lemwerder ungeschlagen (Endstand 101:28). Die Trainerfrage in Ofen bleibt also weiter spannend.

…aber mal im Ernst:

Den äußerst fairen Sportfreunden aus Lemwerder gratulieren wir zur ersten absolvierten Basketball-Saison. Toll, dass ihr euch nie aufgeben habt! Wir erinnern uns an unsere Anfänge und sagen: Dran bleiben und weiter machen, Jungs! Die Mannschaft aus Tura war diese Saison klar die Beste: Gratulation zum Aufstieg! Wir sind Zweiter – für uns ein richtig tolles und verdientes Ergebnis.

Wir bedanken uns bei allen Mannschaften der Saison 18/19, die uns zu dieser Leistung getrieben haben, allen die uns angefeuert und unterstützt haben, allen Kampfgerichtlern, dem Trikot-Sponsor Werner Arnold, der rasenden Reporterin Monika Götz und unserem Super-Fan Sören Brömstrup.

Die Saison ist vorbei, aber Basketball never stops: Wir weisen an dieser Stelle gern auf den Wattworm’s Day der Sportfreunde aus Edewecht hin, die in Erinnerung an ihren verstorbenen Teamkollegen Arne ein Benefizturnier ausrichten, bei dem man auch uns über den Weg laufen wird. Kommt am Samstag, dem 30. März 2019 ab 12 Uhr in die Sporthalle in Edewecht, Breeweg 42 und holt euch für eine gute Sache eine Bratwurst und ein Stück Kuchen ab!